Yoga und Krebs

Eine Krebs-Erkrankung stellt die Welt auf den Kopf. Yoga kann den Kopf wieder beruhigen, dir Kraft zurück zu geben und helfen, deine Selbstheilungskräfte zu stärken.
Anmeldung abgeschlossen
Yoga und Krebs

Zeit & Ort

27. Okt. 2019, 10:00 – 22. Dez. 2019, 11:00
YogaHeimat, Dauner Str. 6, 41236 Mönchengladbach, Deutschland

Über diese Buchung

Nach der Diagnose Krebs und auch während der Behandlung denkt zunächst niemand an Yoga, denn eine Welt bricht zusammen. Zermürbende Angst und Sorgen sind plötzlich Hauptbestandteil des Denkens und Fühlens. 

Fieberhaft wird nach Erklärungen, dem „Warum gerade ich?“, und nach einer erfolgreichen Behandlungsmethode gesucht. Wie kann ich irgendwie mein Leben weiter gestalten? Diese und viele andere Fragen und Themen spielen nach der Diagnose Krebs eine große Rolle. 

Genau hier macht es Sinn, gleich mit Yoga zu beginnen. Wie auch während und nach der Behandlung und Chemotherapie. Wenigstens einen Termin zu haben, an dem es dir möglich ist, deine Gedanken zur Ruhe zu bringen und deinen Körper wieder in angenehmer Weise zu spüren. Einen Termin, in dem du es dir gut gehen lassen darfst. Zeit für Dich. 

Yoga kann vielleicht nicht heilen, ABER Yoga unterstützt dich.

In kleinen Gruppen nehmen wir uns Zeit für sanfte Yogaübungen, zum Atmen und zum Meditieren, angepasst auf deine Bedürfnisse. Die Übungen ermöglichen dir, auf sicherem Weg in vertrauter Atmosphäre Balance, Stärke und Beweglichkeit aufzubauen, den Geist zu beruhigen, Ängste abzubauen und das Gefühl des Wohlbefindens wieder zu gewinnen. 

Inzwischen bestätigen viele Studien, dass Yoga während und nach einer Krebserkrankung hilfreich und unterstützend ist. Es unterstützt den Heilungsprozess ebenso wie es die Folgeerscheinungen der Erkrankung mildert. Der Umgang mit dem eignen Körper erfährt eine positive Wendung, weil die Yogapraxis eine Form der Würde, der Selbstwirksamkeit und Bestätigung gibt. 

Positive Wirkungen von YOGA und KREBS: 

* Unterstützt dich, deine Kraft wieder zu finden und dich in deinem Körper wieder wohl zu fühlen. 

* Kann dem Gefühl der Hilflosigkeit und Ohnmacht entgegenwirken und dir so ein Stück Selbstbestimmung zurück geben. 

* Schafft Gelassenheit und führt zu innerer Ruhe und tiefer Entspannung, sodass du die herausfordernde Zeit in der schwierigen Situation der akuten Erkrankung ebenso wie nach der Behandlung besser meistern kannst. 

* Hilft den Atem wieder als Kraftquelle zu erfahren und so das Gedankenkreisen zu unterbrechen. 

* kann das Lebensgefühl verbessern. 

Die Kursreihe ist auf die besonderen körperlichen und emotionalen Bedürfnisse von Menschen in dieser Situation zugeschnitten. Sie berücksichtigt unterschiedliche Stadien der Therapie wie Chemotherapie, Bestrahlung und Rehabilitation. 

Zudem ermöglicht dir die Reihe, eine eigene Yoga-Praxis zu entwickeln, die du zu Hause fortführen kannst. 

Die Teilnahme an diesem Kurs ist für fast alle Menschen möglich, auch bereits kurze Zeit nach einer Operation oder mit einem Port. 

Hinweis: Das angebotene Yoga ist keine heilkundliche Tätigkeit. Es findet keine medizinische Diagnosestellung oder Behandlung statt. Das Angebot ersetzt keine medizinische Behandlung eines Arztes. 

//  INFOS IM ÜBERBLICK  //

__  ab Sonntag, 27. Oktober 2019, immer 10:00 - 11:00 Uhr

__  fester Kursblock mit 6 Terminen: 27.10., 03.11., 10.11., 01.12., 15.12. und 22.12.2019 

__  Lehrerin: Kerstin Münzer

__  Für jeden geeignet, keine Vorkenntnisse nötig

__  Preis (für 6 Termine): 89 EUR  

//  KONDITIONEN  //

Teilnahme nur mit verbindlicher Voranmeldung und Vorab-Bezahlung.

Nach deiner Anmeldung erhältst du eine Bestätigung mit allen Infos per Email.

Mit der Anmeldung bestätigst und akzeptierst du unsere Teilnahmebedingungen für Workshops.