Die Herz-Hirn-Verbindung

Lerne in diesem Meditations-Workshop die Sprache deines Herzens zu verstehen, und nutze den Einklang zwischen Gehirn und Herz für Stressabbau und Regeneration.
Anmeldung folgt
Die Herz-Hirn-Verbindung

Zeit & Ort

19. Juli 2020, 11:00 – 13:30
YogaHeimat, Dauner Str. 6, 41236 Mönchengladbach, Deutschland

Über diese Buchung

Um den beruflichen Alltag und die Herausforderungen des modernen Lebens erfolgreich zu bestreiten sind die meisten Menschen darauf trainiert, sich auf die Intelligenz des Gehirns zu verlassen. Doch das Herz denkt, fühlt und lernt unabhängig. Das ist nicht symbolisch zu verstehen, denn im Herzen befinden sich über 40.000 sensorische Neuriten, ähnlich der Gehirnzellen, die ein eigenes Netzwerk betreiben und ständig versuchen, Botschaften an das Gehirn zu senden. 

In diesem Workshop beschäftigen wir uns damit, wie man durch Meditation und mit Hilfe einer alltagstauglichen Technik eine Umgebung im erweiterten, neuronalen Netzwerk erschafft, die dem Körper signalisiert, dass wir uns in Sicherheit befinden. In einer Umgebung, in der es in Ordnung ist, unsere Energie in Selbstheilung und Regeneration zu investieren, anstatt als Abwehrmechanismus in die Welt um uns herum, als Reaktion auf Stress und negative Emotionen, abzugeben. Ein Zustand, in dem die elektromagnetische Schwingung des Herzens mit dem Gehirn kommuniziert. Dieser Zustand wird als Herzkohärenz bzw. Herzrhythmuskohärenz bezeichnet und aktiviert vielzählige positive biologische Prozesse im Körper.

Wissenschaftlich belegt sind dabei folgende Effekte: 

- Steigerung der kognitiven Leistungsfähigkeit & emotionalen Widerstandskraft 

- Gestärktes Immunsystem & Selbstheilungsfähigkeit 

- Verlangsamung des biologischen Alterungsprozess 

Natürlich beschränken sich die Auswirkungen der Herzkohärenz nicht nur auf medizinisch messbare Faktoren. Die Möglichkeit, sich der eigenen intuitiven Weisheit zu öffnen und Entscheidungen zu treffen, die im Einklang mit Gehirn und Herz stehen, bereichern das Leben. Interessant ist, dass erhebende Emotionen wie Mitgefühl, Freude und Wertschätzung Herzkohärenz auslösen. Hingegen negative Emotionen und Stress hinderlich wirken. Auf diese Verbindung von Körper und Geist soll in diesem Workshop eingegangen werden, mit dem Ziel die Transformation von schädlichen zu positiven Emotionen zu fördern. 

Dafür werden wir folgende Inhalte zusammen durchführen: 

- Meditative Selbstbetrachtung, die dabei hilft, mit Stress und schädlichen Emotionen umzugehen. 

- Bewegte Herz-Chakra Meditation mit Musik (Die Bewegungen sind fließend und nicht schweißtreibend) 

- Herzkohärenz Meditation

- Herzkohärenz-Technik für den täglichen Gebrauch 

Dieser Workshop ist für jeden geeignet, unabhängig von Meditationserfahrung oder körperlicher Fitness. Die Inhalte sind so konzipiert, dass die Anzahl der Meditationen die Konzentrationsfähigkeit nicht zu stark beansprucht und du Entspannung finden kannst. Du bist herzlich eingeladen.

EVENT-INFOS:

Workshop am Sonntag, 19. Juli 2020, 11 Uhr

Dauer: 2,5 - 3 Stunden (inkl. kleiner Pause)

Ort: YogaHeimat

Lehrer: Richard

Preis: 39 EUR

KONDITIONEN:

Teilnahme nur mit verbindlicher Voranmeldung. 

Nach deiner Anmeldung erhältst du eine Bestätigung per Email. 

Zu zahlende Beträge sind mit deiner Anmeldung fällig, auch bei einer etwaigen Stornierung oder Nicht-Erscheinen deinerseits.

Mit der Anmeldung bestätigst und akzeptierst du unsere Teilnahmebedingungen und AGB.

FRAGEN?

Dann schreib uns an: info@yogaheimat.de

Anmeldung folgt